Aktuelles

21.03.2012 - Neue Zeichner der „Roll of distinguished Philatelists“
Die „Roll of distinguished Philatelists“ (Rolle der bedeutenden Philatelisten) ist in Großbritannien wohl das, was die „Hall of Fame“ in den USA bedeutet: eine traditionsreiche Auszeichnung

Die „Roll of distinguished Philatelists“ (Rolle der bedeutenden Philatelisten) ist in Großbritannien wohl das, was die „Hall of Fame“ in den USA bedeutet: eine traditionsreiche Auszeichnung namhafter Philatelisten, die mit ihren Werken Weltgeltung erreicht haben. Die „Roll“, so wird sie kurz genannt, mit eigener Unterschrift zu signieren, damit dem Beispiel Seiner Majestät König Georg V. aus dem Stiftungsjahr 1921 zu folgen, hatten seitdem 356 Philatelisten aus 38 Ländern dieser Welt die Ehre. Derzeit leben davon noch 75 Unterzeichner aus 24 Ländern.

Das Auswahlkomitee – ihm gehören mit der Vorsitzenden Jane Moubray, Tomas Bjäringer, Christopher Harman, Alan Huggins, Rolf-Dieter Jaretzky, Robert Odenweller, Patrick Pearson und Raymond Todd neben dem Sekretär Christopher King an – schlug in seiner Sitzung vom 7. März 2012 nun weitere vier Kandidaten vor, die am 21. Oktober 2012 in Perth beim diesjährigen Philatelistischen Kongress von Großbritannien die Rolle signieren werden: Jamie Gough aus USA, Robin Gwynn aus Neuseeland, Patrick Maselis aus Belgien und Michael Sefi aus Großbritannien.